Erstes Highlight im Jubiläumsjahr!

Am gestrigen Freitag haben wir die Pforten des großen Sitzungssaal des neuen Altbacher Rathauses geöffnet für einen etwas anderen Einblick in das Thema Fußball. Wolfgang Berger, Redakteur der Stuttgarter Zeitung, hat uns mit seinem Vortrag mit auf die Reise des südamerikanischen Fußballs, seine Eigenarten und den Vergleich mit dem uns mehr vertrauten europäischen Fußball genommen.


Unser 1. Voritzender Bernd Walter bei seiner Eröffnungsrede

Den Auftakt machte Bernd Walter, der in seiner Eröffnungsrede alle Altbacher Bürgerinnen und Bürger begrüßte, auf die Geschichte von 100 Jahren Sport-Club Altbach einging und das Engagement aller im Verein ehrenamtlich Tätigen Mitglieder und Unterstützer würdigte.

Herr Bürgermeister Funk schloss sich dem Dank seines Vorredners an, betonte aber auch, dass ein Verein eine hohe Verpflichtung und große Aufgaben innerhalb einer Gemeinde habe. Nicht nur im Fußball, aber auch da, gilt es, alle Aufgaben eines guten und respektvollen Miteinanders zu praktizieren und zu leben. Anders sei es nicht möglich, alle Herausforderungen in 100 Jahren Geschichte zu meistern. Die Tradition bildet das Fundament für 100 Jahre Vereinsgeschichte, stets geprägt durch den Wandel des Zeitgeistes. Diese Aufgabe zu bestehen und auch in Zukunft zu bewältigen, sei nicht selbstverständlich. Lobende Worte fand Herr Funk für das ehrenamtliche Engagement, das maßgeblich zur Erreichung eines 100. Jubiläums beitrage.

Bürgermeister Martin Funk bei seiner Rede im Rathaus

Den allgegenwärtigen Wandel, zumindest im südamerikanischen Fußball, konnten anschließend alle Anwesenden miterleben. Wissenschaftlich analysiert und mit tollen Fußballvideos zu spektakulären Szenen aus der Vergangenheit wurde dem Zuhörer dieser Wandel schnell bewusst. Wolfgang Berger nahm uns mit auf die Reise des Fußballs im Spiegel der Kulturen.

Schön, dass es so viele Altbacherinnen und Altbacher zu unserer Auftaktveranstaltung geführt hat. Neben Mitgliedern und Fußballinteressierten waren auch einige Vorstände anderer Altbacher Vereine sowie Vertreter des Gemeinderates anwesend. Dies freut uns sehr.

Das Team des RV Altbach

Unser besonderer Dank gilt dem Radfahrer Verein Altbach, der unsere Gäste kulinarisch an diesem Abend versorgt hat – ein Dorf, ein Team!